Close

Design-Preis für EasyDrive

Der Walzenhersteller aus Tirschenreuth war einer der ersten Baumaschinenhersteller, der Designpreise einheimste. Am Freitag wurde das neue Bedienkonzept EasyDrive sogar mit dem Preis „Universal Design“ geadelt.

Thomas Barde, CEO der Universal Design, betonte bei der Preisübergabe am Freitagnachmittag, dass beim Bedienkonzept EasyDrive „alles gelungen ist“. Mit „alles“ verwies er auf die Interkulturalität des Konzeptes – da es ausschließlich über Symbole kommuniziert – die klare Farbskalierung der einzelnen Funktionen sowie der partizipative Ansatz, da die Nutzer in die Entwicklung einbezogen wurden. Dies ist nach Aussage von Barde führendes Industriedesign.